USB LED Ventilator oder wo bleibt der Sommer

Der Winter hat viel Schnee gebracht, getdigtal.de hat mir einen USB LED Ventilator zum testen geschickt. Ich dachte mir wenn der Sommer so heiß wird wie der Winter kalt, dann brauche ich einen Ventilator. Auf der Seite von getdigtal.de habe ich einen interessanten gefunden.

Dieser Ventilator kann entweder über USB oder über  3 AAA Batterien/ Akkus betrieben werden. USB LED Ventilator Das verrückte an dem Ventilator ist aber, dass man 6 verschiedene Nachrichten mit bis zu 16 Zeichen Länge programmieren kann.

Aber ACHTUNG:

Hier lauert auch schon der erste negative Punkt, den wenn ihn am USB-Port ohne Batterien betreibt sind die Nachrichten weg sobald er kein Strom mehr hat. Das programmieren des Ventilator ist ganz einfach über 2 Tasten möglich. Mit der “Mode” wechselt man in den Schreibmodus der durch ein Trapez angezeigt wird. Nun kann man mit der “UP/DOWN” Taste durch das Alphabet klicken.  In der Anleitung ist das aber auch sehr gut beschrieben. Leider und das ist meines Erachtens das größte Problem, er macht keinen bis kaum Wind. Man spürt nur einen sehr leichten Windzug und das auch nur wenn man seine Hand sehr nah an die Flügel hält!

Kleiner Tipp auf eigene Gefahr:

In der Anleitung steht zwar man sollte nicht an den Flügen biegen etc. aber wenn man sie leicht so zusammendrückt, dass  eine Spitze nach hinten entsteht, wird der Windzug besser.

Alles in allem ist es ein nettes Gadget von getdigital.de das aber leider kaum einem Ventilator gerecht wird. Andere Geschenkideen finden sich übrigens auf dieser getdigital Seite.

Daniel Schlapa

Hier auf Schlapa .NET blogge ich über Software, Handys, Tests und was es sonst noch so in der Tech-Welt gibt. Ich bin auch zu finden bei Twitter und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.